eNASCAR: Zalenski schnappt sich den Sieg von Talladega und steigt in die Meisterschaft auf

Bobby Zalenski konnte sowohl Collin Bowden als auch Casey Kirwan am Draht den Sieg stehlen, um sich seinen Platz in der eNASCAR Coca-Cola iRacing Series Championship 4 2022 zu sichern.

Der Talladega Superspeedway lieferte einen weiteren neuen Gewinner fĂĽr die Kampagne der eNASCAR Coca-Cola iRacing Series 2022 in Form eines Playoff-Fahrers, der jetzt in der Meisterschaft 4 festgeschrieben ist.

Bobby Zalenski (Joe Gibbs Racing) ist unser neuer Sieger, der einzige Playoff-Fahrer im Feld, der zuvor ohne Sieg war, und jetzt ist er der einzige Fahrer mit einem Sieg, der es ihm ermöglicht, in dieser Saison um einen Titel zu fahren.

“Herr. Championship 4“ hat einen schönen Klang. Zalenski ist seit Beginn der eNASCAR-Playoffs der einzige Fahrer, der seine fĂĽnfte von sechs Championship 4-Wahlen erreicht hat. Er strebt jedoch nach diesem Sieg, und er wird am 25. Oktober auf der BĂĽhne in der NASCAR Hall of Fame noch einen weiteren Versuch wagen.

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

Der Sieg selbst, der 11. seiner Karriere und der erste auf dem Talladega Superspeedway, kam in absolut dramatischer Form. Mehrere Zehntel hinter dem Duo aus Collin Bowden (eRacr) und Casey Kirwan (XSET), das Kurve 4 verlieĂź, schlugen sich die beiden vorn gegenseitig die TĂĽren ein, als sie zur Ziellinie kamen.

Zalenski würde Kapital schlagen, es ihnen beiden stehlen und mit nur 0,024 Sekunden Vorsprung auf Bowden gewinnen. Kirwan wurde Dritter, der höchste im Rest des Playoff-Feldes.

KONTROLLIERTES CHAOS

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

Die Nacht begann chaotisch, aber scheinbar organisiert. Graham A. Bowlin (Charlotte Phoenix) holte sich die Pole-Position, konnte aber nie eine einzige Runde fĂĽhren.

Stattdessen wĂĽrden Garrett Lowe (Wood Brothers Racing), Ryan Luza (XSET), Kirwan, Kollin Keister (Charlotte Phoenix) und schlieĂźlich Bowden die FĂĽhrung in den ersten 10 Runden oder so abgeben.

Logan Clampitt (William Byron Esports), Darik Bourdeau (eRacr), Liam Brotherton (Elliott Sadler Esports), Ray Alfalla (Joe Gibbs Racing), Steven Wilson (Stewart-Haas Esports), Dylan Ault (LETARTE Esports) und Malik Ray ( iRacing Motorsports) fanden sich alle im Eröffnungsstint an der einen oder anderen Stelle in Führung.

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

Das Rennen konnte es bis zu den Boxenstopps mit grüner Flagge schaffen, bis zu diesem Punkt warnungsfrei. Kirwan führte die erste Gruppe den ganzen Weg an, bis Cody Byus (Mode Motorsport) ein paar Runden später seinen Stopp einlegte und den Zyklus beendete. Nur Corey Vincent (Team Dillon Esports) ging während des Zyklus eine Runde zurück.

Neue Spieler wurden in Allen Boes (Spacestation Racing), Michael Guest (Jim Beaver Esports), Nick Ottinger (William Byron Esports) und Femi Olatunbosun (Clint Bowyer Esports) gefunden, aber als Kaden Honeycutt (RFK Racing) ohne Verwarnung mit 25 drehte zu gehen, wurde die Entropie unberechenbar.

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

UNKONTROLLIERTES CHAOS

Bald darauf wurde Olatunbosun in die Wand bewegt, aber er rettete sie spektakulär. Runden später wurde alles rückgängig gemacht, als Brotherton, Ault, Olatunbosun und mehr in der ersten Warnung der Nacht mit etwas mehr als 15 Runden vor Schluss eingesammelt wurden.

Verwarnungen, oder besser gesagt, Chaos erzeugten noch mehr Chaos, was wiederum zu weiteren Verwarnungen führte. Als die Runden liefen, wurde die in der ersten Hälfte gefundene Organisation aus dem Fenster geworfen – es war Zeit, und alle 40 wollten gehen.

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

Achtung Nr. 2 sah Nickolas Shelton (Clint Bowyer Racing) mehrere Male im Tri-Oval-Ballfield überschlagen. Olatunbosun und Mitchell deJong wurden ebenfalls in den Aufruhr eingesammelt. Beim nächsten Neustart eine weitere Warnung, diesmal nachdem Wilson Verbindungsprobleme hatte und das Feld um ihn herum, einschließlich Ottinger, Boes und mehr, herumgeschleudert wurde.

Zalenski, der geduldig auf den Start wartete, ging schließlich drei Runden vor Schluss zum Neustart über. In Kurve 4 wurde er von einem sich drehenden Clampitt überschnitten … und irgendwie gelang es Zalenski, ihn davon abzuhalten, gegen die Wand zu prallen, und dabei seine Position in der Startreihenfolge zu halten.

Der endgĂĽltige Neustart erfolgte innerhalb der eNASCAR Overtime. Ray, Guest, Bowden, Kirwan, Zalenski, Keister und Ault hatten es geschafft, die Top 7 von Honeycutt und dem Rest des Feldes zu trennen, Achter dahinter. Bowden machte den Zug, Kirwan schob sich direkt dahinter und sie bliesen vorbei und gingen in FĂĽhrung.

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

Zalenski folgte im Draft Trail und wurde Dritter, während die anderen vom Honeycutt-Rudel verschluckt wurden. Ab Kurve 4 schien Zalenski viel zu weit hinten zu sein. Dann fingen Kirwan und Bowden an, sich gegenseitig zuzuschlagen. Es reichte, dass Zalenski Kapital schlagen und gewinnen konnte.

… MÖGLICHERWEISE BRAUCHEN SIE EINEN RECHNER

„Aufgrund eines Problems mit der automatisierten Rennsteuerung beim Bristol-Event erhält jeder Fahrer innerhalb der ersten drei Playoff-Runden ein Drop-Race. Das schlechteste Ergebnis von Bristol, Talladega oder Homestead wird sowohl für Playoff- als auch für Nicht-Playoff-Fahrer gestrichen.“

Das wurde in einer Veröffentlichung von iRacing am Montagabend erklärt, was bedeutet, dass die Punkte mit einem verbleibenden Rennen, um die Meisterschaft 4 zu entscheiden, etwas verworrener werden.

Zalenski wird um einen Titel fahren, egal was in zwei Wochen auf dem Homestead-Miami Speedway passiert. Die anderen neun, nun ja, es ist kompliziert. Wenn alle neun Fahrer die Plätze 32 bis 40 belegen würden, würde es im Grunde genommen gegenüber der aktuellen Rangliste unverändert bleiben, da das Finale zu ihrer Drop-Woche werden würde.

Zwischen Bristol und Talladega hat jedoch jeder der Fahrer ein Rennen, das er verbessern möchte, um entweder als einer von zwei oder drei möglichen Punkten in das Titelrennen einzusteigen.

FĂĽr die Jungs auf der Linie, die durch einen oder zwei Punkte getrennt sind, wenn sie den Drop annehmen, wie Bowlin, Kirwan, Lowe und Wilson, mĂĽssen sie vergessen, dass ihr unteres Ende jemals existiert hat, und sie mĂĽssen alle geradeaus fahren. FĂĽr Conti und Ottinger ist ein Punkteplatz nicht ausgeschlossen, aber dafĂĽr brauchen sie Hilfe.

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

Bussa, Olatunbosun und deJong werden wahrscheinlich alle einen Sieg in Homestead-Miami brauchen. Eine Point-in-Situation ist für das Trio nicht unmöglich, aber angesichts der Konkurrenz sehr unwahrscheinlich.

NĂ„CHSTER UP: ERWARTETE MIAMI VICES

Das vorletzte Rennen der Saison 2022 der eNASCAR Coca-Cola iRacing Series ist das letzte Rennen der Playoff-Runde der letzten 10. Neun Fahrer werden antreten, nur drei werden weiterkommen und die Chance haben, in der NASCAR Hall of Fame zu fahren und die Meisterschaft 2022 zu gewinnen .

Schalten Sie am 11. Oktober um 20:30 Uhr ET ein, um zu sehen, wie der letzte Kampf in den Playoffs 2022 ausgeht. Die Veranstaltung beginnt mit dem Countdown to Green fĂĽr eine halbe Stunde, bevor die Hauptbesetzung um 21:00 Uhr ET beginnt. Die Ăśbertragung wird unter eNASCAR.com/live oder auf den iRacing Social Channels verfĂĽgbar sein.

RENNEN #16 – TALLADEGA SUPERSPEEDWAY – TOP 10 ERGEBNISSE

FLOSSE STA WAGEN # TREIBER MANNSCHAFT INTERVALL LED PUNKTE
1 27 18 Bobby Salensky Joe Gibbs Racing 73 RUNDEN 1 40
2 34 69 Collin Bowden eRacr +0,024 Sek 13 35
3 13 95 Casey Kirwan XSET +0,058 Sek 8 34
4 40 17 Kaden Honeycutt RFK-Rennen +0,383 Sek 1 33
5 1 48 Graham A. Bowlin Charlotte Phönix +0,414 Sek 0 32
6 29 88 Briar LaPradd JR-Motorsport +0,436 Sek 0 31
7 10 7 Malik Ray iRacing Motorsport +0,441 Sek 11 30
8 33 20 Donovan Strauss Williams Esports +0,449 Sek 0 29
9 32 36 Brian Mercurio LETARTE Esports +0,494 Sek 0 28
10 24 fĂĽnfzehn Blake Reynolds Jim Beaver Esports +0,496 Sek 2 27

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

PLAYOFF-STANDING NACH RENNEN NR. 16 – TALLADEGA SUPERSPEEDWAY

Pos WAGEN # TREIBER MANNSCHAFT GEWINNT PUNKTE T5’s T10
1 18 Bobby Salensky Joe Gibbs Racing 1 GESPERRT 4 7
2 48 Graham A. Bowlin Charlotte Phönix 1 +17 7 7
3 95 Casey Kirwan XSET 1 +8 6 10
4 8 Michael Konti JR-Motorsport 2 +3 4 6
5 21 Garret Lowe Wood Brothers Rennen 1 -3 2 5
6 10 Steven Wilson Stewart-Haas Esports 3 -5 7 10
7 25 Nik Ottinger William Byron Esports 2 -10 5 8
8 75 Matt Bussa Modus Motorsport 1 -17 2 8
9 79 Femi Olatunbosun Clint Bowyer Racing 1 -18 3 6
10 23 Mitchell deJong 23XI-Rennen 1 -28 3 4

eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

TEAMSTAND NACH RENNEN NR. 16 – TALLADEGA SUPERSPEEDWAY

Pos Autos MANNSCHAFT HERSTELL. PUNKTE HINTER MANNSCHAFT GEWINNT
1 9 | fĂĽnfzehn Jim Beaver Esports FORD 714 FĂśHRER 0
2 4 | 95 XSET CHEVY 712 -2 2
3 10 | 41 Stewart-Haas Esports FORD 702 -12 3
4 18 | 51 Joe Gibbs Racing TOYOTA 648 -66 2
5 24 | 75 Modus Motorsport FORD 624 -90 1
6 5 | 46 eSports aufsteigen CHEVY 616 -98 0
7 43 | 48 Charlotte Phönix TOYOTA 590 -124 1
8 8 | 88 JR-Motorsport CHEVY 589 -125 2
9 23 | 45 23XI-Rennen TOYOTA 583 -131 1
10 19 | 20 Williams Esports TOYOTA 570 -144 0

William Byron Esports hat zwei Siege, Wood Brothers Racing und Clint Bowyer Racing haben in dieser Saison beide einen Sieg.eNASCAR Coca-Cola: Bobby Zalenski erreicht mit Talladega Snipe Meisterschaft 4

RENNEN #16 – TALLADEGA SUPERSPEEDWAY – BOX-ERGEBNIS:

  • Vier Verwarnungen fĂĽr 13 Runden
  • 33 FĂĽhrungswechsel bei 22 Fahrern (Pole Sitter Graham Bowlin fĂĽhrte KEINE Runde an)
  • Die meisten Runden gefĂĽhrt: #69 Collin Bowden (13 Runden)
  • Schnellste Runde: Runde 41, #97 Logan Clampitt (48,278 Sekunden)
  • Rookie des Rennens: #69 Collin Bowden (2.)

2022 ENASCAR COCA-COLA IRACING SERIE ZEITPLAN

Datum Wettrennen # Spur Runden
01.02.22 ~Zusammenstoß~ LA Kolosseum – Casey Kirwan 25/50/120
15. Februar 22 1 Daytona International Speedway – Femi Olatunbosun 80
01.03.22 2 Las Vegas Motor Speedway – Michael Konti 100
15. März 22 3 Atlanta Motor Speedway – Steven Wilson 100
29. März 22 4 Richmond-Rennstrecke – Michael Konti 130
12. April 22 5 Bristol Motor Speedway SCHMUTZ – Nik Ottinger 25/120
26. April 22 6 Dover Motor Speedway – Nik Ottinger 120
10. Mai-22 7 Kansas-Rennstrecke – Garret Lowe 100
24. Mai-22 8 Charlotte Motor Speedway – Matt Bussa 100
31. Mai-22 9 World Wide Technology Raceway – Graham A. Bowlin 120
21. Juni 22 10 Nashville Superspeedway – Ray Alfalla 100
05.07.22 11 Straße Amerika – Steven Wilson 25
19. Juli 22 12 Pocono-Rennbahn – Casey Kirwan 60
02.08.22 ~All-Star~ Chicago Street-Kurs – Steven Wilson 12-8-16
16. August 22 13 Watkins Glen International – Mitchell deJong 45
30. August 22 14 Darlington-Rennstrecke – Steven Wilson 120
13. September 22 PO1 | fünfzehn Bristol Motor Speedway – Ryan Luza 175
27. September 22 PO2 | 16 Talladega Superspeedway – Bobby Salensky 70
11. Okt. 22 PO3 | 17 Homestead-Miami Speedway 100
25. Okt. 22 C4F | 18 Phoenix-Rennbahn 110

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

ING_racing
Logo
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Shopping cart